Editionsprojekt-Judenverfolgung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Dr. Regina Fritz

geboren in Budapest (Ungarn)

1998 bis 2004 Studium der Geschichte (Hauptfach), Ungarisch, Französisch und Zeitgeschichte (Fächerkombination) an der Universität Wien und der Humboldt Universität zu Berlin

2005 bis 2008 Stipendiatin der Heinrich-Böll-Stiftung, Mitglied des Graduiertenkollegs „Diktaturüberwindung und Zivilgesellschaft in Europa“ an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und an der Universität Wien

2010 Promotion am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien, Titel der Dissertation: „Geschichtspolitik in Ungarn. Holocausterinnerung und Opferdiskurse seit 1945“

2008 bis 2011 Projektkoordinatorin und -mitarbeiterin im Mauthausen Survivors Research Project an der Universität Wien und am Ludwig Boltzmann Institut für Historische Sozialwissenschaft

2010 bis 2011 Projektmitarbeiterin am Archiv der KZ-Gedenkstätte Mauthausen im Rahmen der Neugestaltung der Ausstellung im Mauthausen Memorial

2011 Projektkoordinatorin und -mitarbeiterin am Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust Studien

Seit 2006 Lehrbeauftragte am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien

 

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
 

Aktuelles